Riester-Rente mit Berufsunfähigkeitsversicherung

 

Eine Riesterrente mit Berufsunfähigkeitsversicherung können Angestellte, Arbeiter, Beamte (bei Beamten jedoch mit Dienstunfähigkeitsschutz), abschließen. Hier können staatliche Förderungen sowie steuern gespart werden. Trotzdem empfehlen wir eine solche Variante nicht! Denn sollte ein Angestellter sich später Selbstständig machen oder einen freien Beruf ausüben, so entfällt die staatliche Förderung sowie die Steuerersparnis. Eine spätere Stillegung oder Beitragsruhung führt dazu, dass der Versicherungsschutz der Berufsunfähigkeitsversicherung entfällt. Auch sind häufig die Angebote mit einer Riesterrente unrentabel. Hier macht es meist Sinn, den Abschluss mit einer Solo BU oder einer Risiko LV zu kombinieren und die Riesterrente ganz einfach separat abzuschließen. Somit lassen sich von vorn herein einige Risiken ausschließen.

 

Riester-Rente mit BUZ

  • staatliche Förderungen nutzen
  • steuern sparen
  • Rentenauszahlung mit Rentenbeginn
  • Berufsunfähigkeitsversicherung einschließbar
  • Erwerbsunfähigkeitsversicherung einschließbar

Die Riester Rente mit Berufsunfähigkeitsversicherung oder einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist möglich. Hier steht jedoch die Riester-Rente im Vordergrund. So, dass in der Regel nur eine kleine BU-Rente oder gar nur eine Beitragsbefreiung im Falle der Berufsunfähigkeit / Erwerbsunfähigkeit möglich ist. Hier muss individuell geprüft werden, ob eine solche staatliche Förderung genutzt werden kann.